Gib Gummi

"Ist er schwarz?", lautet die Schlüsselfrage in "Rubber" - und man kann sie nur bejahen. Nachdem "Vampiros Lesbos" uns erst zugesagt wurde und dann der Rechteinhaber einen Rückzug machte, waren Serge Pocken und Pit Rutten nicht verlegen, einen angemessenen Ersatz zum Start in die zweite "Trash am Montag"-Staffel zu finden. Quentin Dupieux lässt in seinem Film aus dem Jahre 2010 einen alten Reifen auf Rachefeldzug durch Amerika rollen. Robert, so der Name des Reifens, tötet, weil man seine Familienangehörigen verbrannt hat. Klingt hirnrissig? Ist es auch. Und gerade deshalb ein besonderer Spaß. Und für alle, die an den Fähigkeiten Dupieux’s als Drehbuchautor, Regisseur, Kameramann und Musiker (villeicht sagt der einen oder dem anderen Mr. Oizo etwas) Zweifel hegen sollten: "Rubber" wurde nach Cannes eingeladen. Vor allem aber läuft er im Kiez - am Montag, dem 12. September.