Karla Sachse: Augenblicke

"Augenblicke in Luises Garten am Rande von Dessau" – Künstlerbuch von Karla Sachse in der Anhaltischen Landesbücherei. Die Berliner Künstlerin Karla Sachse besuchte im Sommer 2006 neben ihren Aufenthalten im Georgengarten auch das Luisium. Fürst Franz von Anhalt-Dessau schenkte 1774 das von Erdmannsdorf gestaltete Schloß und das zugehörige Areal im "Vogelherd" seiner Gattin Luise. Karla Sachse spürte bei ihren Spaziergängen Strukturen und Spuren in Oberflächen von Wänden und Skulpturen nach und hielt sie in Frottagen fest (Abreibungen mit Graphit auf Papier). Diese Zeichnungen, ergänzt mit Gedanken zum Leben der Fürstin Luise, sind bis 30. Juni im Lesesaal des Palais Dietrich Zerbster Straße 35, Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 10:00 bis 18:00 ausgestellt, danach bleiben sie dort in der Künstlerbuchsammlung bewahrt und zugänglich.