Der Bäcker und die Polen

Wenn es um Polen geht (sowohl das Land als auch die Leute), macht niemand Grabosch (Henry Hübchen), pensionierter Bäcker aus Rendsburg, was vor. Er weiß, was dort von denen gespielt wird, was ihm herzlich egal sein könnte, wenn nicht einer von ihnen - Tadeusz - darauf bestünde, Graboschs Enkelin zu sich zu nehmen. Ihm, dem Vater, Graboschs Ex-Schwiegersohn, wurde das Erziehungsrecht zugesprochen, nachdem die Mutter, Graboschs Tochter, ebenso ums Leben wie Graboschs Frau. Jetzt, da die Kleine der einzige Mensch, zu dem Grabosch noch eine Beziehung hat, setzt er alles daran, sie wieder nach Deutschland zu holen. Und so bricht er auf in das wüste Land, um Beweise zu sammeln, dass das Leben dort seiner Tochter alles andere als zuträglich ist. Die Situation, auf die Grabosch stößt, bestätigt zunächst seine sinistren Gedanken. - "Polnische Ostern" von Jakob Ziemnicki läuft am Sonnabend um 22 Uhr im Stadtpark. Bitte eigene Sitzgelegenheiten, Decken etc. mitbringen - Sommerkino ist Picknickkino zeigen wir angesichts des Wetters am Sonnabend um 20:30 Uhr im Kiez-Kino. Weitere Termine: Dienstag und Mittwoch jeweils 17:30 und 20:30.