Treffen im Totenhaus

Man könnte Enochs Hobby morbide nennen: Regelmäßig ist er bei Beerdigungszeremonien ihm wildfremder Leute zu entdecken. Genau dort, wo man es am wenigstens erwrten könnte, trifft er Annabel, eine junge Frau, der gleichen Freizeitbeschäftigung nachgehend. Beide duchen: Enoch den Weg ins Leben. Und Anebel jenen in den Tod. Gus van Sant, konsequent eigenständiger Filmemacher, hat mit "Restless" einen berührenden, aber nie kitschigen Film geschaffen und einmal mehr sein Gespür für die Welt junger Menschen unter beweis gestellt. Ab 17.11. im Kiez-Kino.