Aktuell

Petra Spielhagen: Rauchzeichen

Die bildende Künstlerin Petra Spielhagen erkundete die Kulturlandschaft unserer Stadt und des Gartenreichs. Fasziniert von der Insel Stein im Wörlitzer Park und dem dort inszenierten Motiv eines Vulkans entwickelte sie die Idee, ein Bild davon in den Dessauer Stadtraum einzubringen. Beitrag Petra Spielhagen: Rauchzeichen lesen

Elisabeth Sonneck: Rollbild32

Elisabeth Sonnecks ortsspezifische, temporäre Bodenarbeit „Rollbild32 einer unter vielen Gründen“ entsteht eigens für zwei Räume des Fremdenhauses. Sie kehrt das übliche Verhältnis von Boden zu Wand um: Die Wände bleiben leer, die Malerei hingegen zeigt sich als dreidimensionales, begehbares Bild am Boden. Beitrag Elisabeth Sonneck: Rollbild32 lesen

Urkunden für Zirkus-Unterstützer

In diesem Jahr hat der Kinder- und Jugendzirkus „Raxli faxli“ erstmals Unterstützer-Urkunden an Personen übergeben, die 2015 zum Fortbestehen des Projekts beigetragen haben. Beitrag Urkunden für Zirkus-Unterstützer lesen

Festival im Kino

Sieben Filme, davon die meisten Wochen vor dem offiziellen Start, laufen während der 3. Filmkunsttage Sachen-Anhalt im Dessauer Kiez-Kino. Den Auftakt gibt es mit dem Film „Tore tanzt“, der als einziger Beitrag in diesem Jahr auf dem Festival in Cannes lief und dort stehende Ovationen erhielt. (Donnerstag, 20:30 Uhr) Beitrag Festival im Kino lesen

Von Berlin nach Klondike

Die Filme des deutsch-türkischer Regisseurs Thomas Arslan spielten bislang stets in der Gegenwart und in Deutschland und fast immer in Berlin. Mit „Gold“ betritt er ebenso neue Pfade wie seine sieben Protagonisten, die sich Ende des 19. Jahrhunderts aufmachen, um ihr Glück (= den Reichtum) in Klondike zu finden. Tatsächlich gerät der Reise quer durch grandiose Landschaften zu einer in menschliche Abgründe. Ab 26. September im Kiez-Kino.

Weitere Artikel